Frühdefibrillation (AED)

Jedes Jahr sterben mehr als 130.000 Menschen in Deutschland am plötzlichen Herztod - auch am Arbeitsplatz.

10.000 sind es allein ins Hessen – das sind allein in diesem Bundesland durchschnittlich 28 Todesfälle pro Tag.

Die frühestmögliche Behandlung mit Strom ist die einzige wirksame Therapie bei der häufigsten Form des plötzlichen Herztodes, dem "Kammerflimmern".

Durch modernste Geräte ist es heute möglich, dass selbst Laien ohne medizinische Ausbildung diese als AED (Automatisierter Externer Defibrillator) bezeichneten Defibrillatoren einsetzen können.

Der Gebrauch ist denkbar einfach und wird durch die Geräte begleitend unterstützt. Selbst der Ablauf der Wiederbelebung nach erfolgter Stromabgabe wird durch das Gerät "moderiert".

Alle großen Fachverbände, die Unfallversicherungsträger, die Deutsche Herzstiftung, die Hilfsorganisationen und die Bundesärztekammer befürworten den Einsatz von AED durch geschulte Laien. Im Rahmen gemeinsamer Ausbildungsrichtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe wird so ein sicherer Weg beschritten, Laien zu effektiverer Hilfe bei Herznotfällen zu qualifizieren.

Termin:
Wir gestalten die Kurse individuell für geschlossene Gruppe entsprechend Ihren Wünschen und Bedürfnisse. Zusätzlich integrieren wir AED-Ausbildungen als Ergänzung in die Schulungen für betriebliche Ersthelfer.

Kursgebühr:
Bitte fordern Sie ein individuelles Angebot an.