Rettungsfähigkeit

Dieser Lehrgang richtet sich an Sportlehrer, die im Besitz des Deutschen Rettungsschwimmabzeichen in Bronze sind.

In sechs Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis werden die Teilnehmer auf die Besonderheiten eines Ertrinkungsnotfalls geschult.

Ziel ist es, dass jeder Lehrer und jede Lehrerin, der/die Schwimmunterricht an Schulen erteilt, Rettungsfähig ist. In diesem speziellen Fall heißt dies, dass der Pädagoge eine Ertrinkungssituation erkennen und bewerten und geeignete Maßnahmen einleiten kann. Gemeinsames Konzept der DLRG und IQ (früher HeLP) Grundlage für die Überprüfung bildet ein Konzept, welches gemeinsam vom IQ (Institut für Qualitätsentwicklung des Landes Hessen) und des DLRG Landesverband Hessen erarbeitet wurde.

Inhalte:

- Notfallsituation erkennen und bewerten
- Retten aus Wassergefahr
- Herz-Lungen-Wiederbelebung
- Kombinierte Übung als Nachweis der Rettungsfähigkeit

Es werden 10 Punkte für Fortbildung vergeben bzw. anerkannt.

Aktuell sind keine Seminare / Veranstaltungen / Tagungen vorhanden.